Das Bild zeigt Schüler*innen beim Messen.An ihr geht kein Weg vorbei: Mathe ist in Deutschland Pflicht! 

Doch gerade mit körperlichem Handicap kann der Zugang erschwert sein, z.B. aufgrund eingeschränkter Raum-Erfahrungen und -Wahrnehmung. Es gilt also, mögliche Ängste abzubauen und Hürden zu überwinden.

So wird das Fach in der AFS im Bereich der Sek I in Basis- und Vertiefungskursen angeboten, bei Bedarf individueller Mathe-Förderunterricht erteilt und das Übungs- wie Anschauungs-Material an die Bedürfnisse der Heranwachsenden angepasst: z.B. durch Vergrößern, Strukturierungshilfen in Klausuren, Tablet-Einsatz, ...  uvm. 

Das klassische Pauken bleibt zwar unerlässlich, aber die AFS-Schüler*innen sollen Mathematik auch unmittelbar erfahren, im wahrsten Sinne "begreifen" und praktisch anwenden - z.B. in der AG "Faire Bude", in der Betriebswirtschaftliches Denken und Arbeiten zum Tragen kommt; oder wenn die alljährliche, freiwillige Teilnahme am Känguru-Wettbewerb winkt.

Spätestens in den Schulferien beweist die Schulgemeinde erfolgreich, dass sie in mathematischer Hinsicht das schier Unmögliche möglich machen kann: Sie lässt 5 grade sein!

 

Weiterführende Informationen:

"Mathematik im und am Rollstuhl" - Praxisbeispiele aus der LVR-Anna-Freud-Schule,

(erschienen im Medienbrief 2014-02 des LVR-Zentrums für Medien und Bildung, S. 14-15.)

Diagnose und Förderung der Rechenkompetenz

Diagnostik an der AFS

Faire Bude / Anna handelt fair 

Känguru-Wettbewerb

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • blumen-engels.png
  • fci.png
  • kaufhof-new.jpg
  • logo-wdr-westdeutscher-rundfunk.jpg
  • nationalpark-eifel.png
  • sk-stiftung-kutlur.png