Anna ackert

"Jetzt wird endlich in die Hände gespuckt!" - frei nach dem Nr.1-Hit von Geier Sturzflug sind die AFS-Schüler*innen in ihr erstes Ackerjahr gestartet.

Am 25.03.19 haben Susanne Büchner und ihr Team von der GemüseAckerdemie unsere Schule besucht, um das Projekt "Anna ackert" tatkräftig zu unterstützen. Endlich durften sich die Schüler*innen der 6c und der Schulgarten-AG wieder die Hände schmutzig machen: Gemeinsam mit ihren Lehrerinnen Frau Frank und Frau Blümel haben die jungen Helfer*innen die erste von insgesamt drei Pflanzungen vorgenommen und dabei sieben Hochbeete des Schulgarten vorbereitet.

Anna ackert: Flatterbänder

Die Gartenfreunde säten unterschiedlichste Samen aus, setzten zum Teil Jungpflanzen wie z.B. Radieschen, Babyleaf, Bete, Romasalat, Kohlrabi, Kartoffeln -darunter sogar eine blaue Sorte- und Fenchel ein. Bereits im Vorfeld waren die Jugendlichen sehr gespannt und haben im Bio-Unterricht Flatterbänder gegen Saatdiebe sowie Gemüseschilder gebastelt (s. Bild rechts).

Frau Frank Fazit am Ende eines arbeitsreichen Projekttages: "Ein guter Start ins erste Ackerjahr der Anna-Freud-Schule!"

Das AFS-Team bedankt sich herzlich bei Ackerdemia.e.V. und freut sich auf die weitere Entwicklung dieses tollen Projekts.

 

Weiterführende Links:

Ackerdemia e.V.

Anna ackert: Gemüseklasse

MINT an der AFS

NW an der AFS

Starke Schule

 

Text: FRA / KAP

Bildcredits: FRA / AFS

 

 

 

 

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >