In einer immer komplexer werdenden globalisierten Welt ist eine gute Vorbereitung auf das spätere Berufsleben sehr wichtig. Dieses gilt in besonderem Maße für die Schülerinnen und Schüler der AFS, die durch ihre schweren Körperbehinderungen oder psychosomatischen Erkrankungen eine wesentlich schwierigere Lebensaufgabe zu bewältigen haben als andere Jugendliche und junge Erwachsene.
 
Gerade beim Thema "Berufsorientierung" ist die Öffnung der Schule nach außen und die Zusammenarbeit mit anderen Institutionen maßgebend, so dass sehr viele verschiedene, zum Teil interessengebundene Unterrichtsgänge organisiert oder auch Experten aus der Wirtschaft und aus verschiedenen Fachbereichen zu Informationsveranstaltungen in die Schule eingeladen werden. Mittlerweile hat sich ein breites Spektrum an Veranstaltungen entwickelt.
 
So haben beispielsweise folgende Veranstaltungen mit unseren Partnerunternehmen stattgefunden:
 
  • Kaufhof: Betriebsbesichtigungen und Info Ausbildung mit interessierten SchülerInnen
  • WDR: Führung
  • Galeria Kaufhof: Schülereinsatz in der Vorweihnachtszeit
  • Agentur für Arbeit: Untersuchungen und Tests, Perspektivgespräche und Beratungen; "Quickstart" -Bewerbungsveranstaltung bei der AfA mit entsprechenden SchülerInnen, Einzelgespräche, Auswertungen Gesamtpaket AfA
  • "Markt der Möglichkeiten" - das große Bewerbungstraining: Hier führen die Vertreter der Partnerunternehmen Bewerbungsgespräche mit den SchülerInnen. Dabei sind die Bewerbungen auf Ausbildungsprofile der einzelnen Unternehmen abgestimmt. Der große Vorteil: Mit relativ hohem Aufwand werden nach den Bewerbungsgesprächen zusätzlich Reflexionsgespräche geführt, in denen die Schülerinnen und Schüler eine unmittelbare und nicht von einer Lehrkraft erfolgte Rückmeldung auf ihre Stärken und Schwächen erhalten. Die Erfahrung zeigt, dass diese Form der "Bewährungsprobe" das Selbstbewusstsein der Schülerinnen und Schüler enorm steigert und wir gleichzeitig auf pädagogischer Ebene eine direkte Rückmeldung über den Erfahrungsstand unserer Schüler erhalten.
Wichtige Kontakte bestehen außerdem zum Institut der deutschen Wirtschaft (besonders für das mehrwöchige Kursangebot "Fit für die Wirtschaft"), zum Bildungszentrum der Industrie- und Handwerkskammer, und diversen anderen Unternehmen wie z.B. Lanxess, ERGO, FORD, KVB, PKV, Bauwens, Boettcher GmbH.
 
Die Kontakte zu den bestehenden und potentiellen Partnern aus der Wirtschaft werden immer gepflegt und daraufhin überprüft, ob es zusätzliche Möglichkeiten der Zusammenarbeit gibt.

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • blumen-engels.png
  • fci.png
  • kaufhof-new.jpg
  • logo-wdr-westdeutscher-rundfunk.jpg
  • nationalpark-eifel.png
  • sk-stiftung-kutlur.png

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Ihr Draht
zur LVR-Anna-Freud-Schule
Sekretariat
anna-freud-schule@lvr.de
(0221) 55 40 46-0

> Aufnahmeteam Sek I
> Aufnahmeteam Sek II
> Praktikums-Vergabe

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >