Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,

wie Sie/ihr sicherlich schon durch die Presse erfahren Haben/habt, wird es für viele Schüler*innen ab Montag wieder Distanzunterricht geben. Diese Nachricht hat uns erst gestern am späten Abend erreicht und wir hoffen, dass wir mit diesem Blog-Beitrag den Schulstart organisieren können, bitten aber um Verständnis, wenn am Montag noch nicht alles rund läuft.

Hier können Sie/könnt ihr die Schulmail nachlesen:

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/08042021-informationen-zum-schulbetrieb-nrw


Wir regeln den Schulbetrieb im Wesentlichen wie in der Zeit vom 22. Februar 2021 bis zum 12. März 2021. Wichtige Informationen, Ergänzungen und Anpassungen fassen wir im Folgenden zusammen:


• In der Woche vom 12. bis zum 16. April 2021 werden nur die Stufen 10, Q1 und Q2 im Präsenzunterricht beschult. Alle anderen Schüler*innen werden durch Distanzunterricht beschult. Zudem wird es eine Notbetreuung geben.


• Grundsätzlich stehen alle Buslinien zur Verfügung und auch das Internat ist bereit. Da wir heute nicht abfragen können, welche Schüler*innen in die Schule kommen werden, müssen die Eltern bzw. die SII-Schüler*innen Kontakt mit den Taxifahrern und ggf. dem Internat aufnehmen.


• Alle Schüler*innen und alle Kolleg*innen, die am Montag in die Schule kommen, starten in der Regel mit einem Selbsttest. Zwei Tests pro Woche sind für alle, die in die Schule kommen, verpflichtend. Die Schüler*innentests werden wie vor den Ferien organisiert. Die Schüler*innen, die sich nicht selbst testen können, haben bereits einen Test zu Hause und müssen sich Montagmorgen zu Hause testen lassen. Diese Schüler*innen müssen – digital oder per Schriftstück der Eltern – nachweisen, dass das Testergebnis negativ war.


• Da es so kurzfristige nicht möglich ist die Notbetreuung durch eine Abfrage zu planen, haben wir beschlossen, dass wir uns an der Planung der Notbetreuungssituation am Montag Anfang März orientieren. Wir bitten die Eltern jedoch trotzdem bis Sonntagabend ihre Kinder mit Hilfe des Formulars des Landes NRW anzumelden. Das Dokument ist in der oben verlinkten Schulmail zu finden. Senden Sie es bitte ans Sekretariat zu Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Beachten Sie bitte, dass es aufgrund der Pandemielage immer noch sehr wichtig ist, Kontakte zu reduzieren. Nehmen Sie also die Notbetreuung wirklich nur im Notfall in Anspruch.


• Das Konzeptes zum Distanzunterricht ist durch Rückmeldungen des Kollegiums, der Schüler*innen und der Eltern aktualisiert worden und im Laufe der kommenden Woche wird die aktuelle Fassung auf die Homepage hochgeladen. Für den Distanzunterricht gilt für die kommende Woche zunächst das „alte“ Konzept zum Distanzlernen. Verlängert sich die Phase des Distanzunterrichtes über die eine Woche hinaus, werden wir die überarbeitete Fassung verpflichtend anwenden. Da die Lehrer*innen auch erst heute von dem bevorstehenden Distanzunterricht erfahren haben und z.T. die Abschlussjahrgänge vor Ort unterrichten müssen, werden Montagmorgen nicht alle Aufgaben und zoom-Links zur Verfügung stehen. Wir bitten alle Lehrer*innen die Aufgaben möglich zeitig, spätestens aber bis Montag um 14:00 auf moodle hochzuladen. Wir bitten zudem die Klassenteams und die Stufenteams der EF am Montagvormittag eine „Lagebesprechung“ mit ihren Schüler*innen zu machen.


• In der kommenden Woche bleibt die Mensa geschlossen. Wir bitten alle, die in die Schule kommen, sich selbst zu versorgen.


Der Montag ist sicherlich für alle Mitglieder der Schulgemeinde, insbesondere auch für Sie als Eltern, ein fordernder Start. Wir hoffen, dass wir im Laufe der Woche zur Routine zurückkehren können. Wir wünschen Ihnen und euch trotz allem ein schönes Wochenende.


Herzliche Grüße
Elke Goldschmidtböing und Sebastian Muders

Nur negative Corona-Selbsttests

Liebe Schulgemeinde,

heute waren 249 Schüler*innen in der Schule. Davon haben sich 215 selbst getestet bzw. testen lassen. Alle 215 Tests waren gültig und negativ. Das hat uns sehr gefreut.

27 von den 215 Schüler*innen konnten den Test nicht selbst durchführen. 2 Ärztinnen und eine Virologin aus der Elternschaft haben, wenn eine Einverständniserklärung der Eltern vorlag, die Selbsttests bei diesen 27 Schüler*innen durchgeführt. Vielen Dank!

Wir hoffen sehr, dass es nach den Osterferien ein einfacheres Testverfahren gibt, welches von allen Schüler*innen selbst durchgeführt werden kann.

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing

Wichtige Informationen zur Schulöffnung

Im Folgenden finden sich Links zum Hygienekonzept der Schule

 

 

Corona-Selbsttests für alle Schüler*innen an der AFS

 

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

wir möchten Sie hier an dieser Stelle über die Durchführung der Selbsttests von Schüler*innen der AFS informieren. Auch wenn die Vorgaben der Schulmail zu den Corona-Selbsttests für unsere Schüler*innen nur sehr schwer umsetzbar sind, haben wir mit dem SL-Team beschossen noch vor den Osterferien einen Probelauf der Schülerselbsttestung durchzuführen. Das Ziel ist es nach den Osterferien dann eine Routine zur Selbsttestung zu implementieren. Dieser Probelauf ist sehr komplex. Wir möchten auf die folgenden Punkte eingehen.


1. Zu Vereinfachung der Planung der Durchführung haben wir im SL-Team unserer Schüler*innen in Gruppen aufgeteilt:
A: SuS, die den Selbsttest auf jeden Fall ohne Hilfe durchführen können
B: SuS, von denen weder wir noch die Eltern so genau wissen, ob sie den Selbsttest ohne Hilfe durchführen können
C: SuS, die den Selbsttest auf jeden Fall nicht ohne Hilfe durchführen können
D: Internatsschüler*innen
2. Erste Hinweise zur konkreten Durchführung der freiwilligen Schüler*innen-Testung an der Anna-Freud-Schule
3. Falsch positive und echt positive Testergebnisse werden für sehr viel Unruhe in der Schulgemeinde führen. Falsch positive Ergebnisse sind tatsächlich wahrscheinlicher als echt positive. Daher ist im Zusammenhang mit den Selbsttests sehr viel Aufklärungsarbeit und pädagogische Begleitung wichtig.

zu
1. A: Diese Schülergruppe werden die Selbsttests in ihren Klassen- bzw. Stufenräumen durchführen. Es gelten die Anweisungen, wie sie in der Schulmail beschrieben sind.

https://www.schulministerium.nrw/ministerium/schulverwaltung/schulmail-archiv/15032021-informationen-zum-einsatz-von-selbsttests

B: Für diese Schülergruppe ist der Probelauf eine echte Probe. Sie sollen versuchen den Selbsttest durchzuführen. Lehrer*innen dürfen dabei beraten, nicht aber selbst Hand anlegen. Wenn die Schüler*innen selbstständig den Test durchführen können, werden wir sie ab sofort der Gruppe A zuordnen. Wenn die Schüler*innen selbstständig den Test nicht durchführen können, werden wir sie ab sofort der Gruppe C zuordnen. Es ist nicht schlimm, wenn durch diese Situation Schüler*innen kein verwertbares Testergebnis haben. In diesem Fall wird nochmals auf den Probecharakter der Testung verwiesen. Eventuell ist es zudem möglich mit diesen Schüler*innen schon am Montag zu verfahren wie bei Gruppe C.


C: Da weder die unterrichtenden Kolleg*innen, noch die LVR-Mitarbeiter*innen bei den Selbsttests handwerklich assistieren dürfen, werden wir vor dem Schulgebäude eine Teststation für diese Schülergruppe anbieten. Wenn die Schüler*innen eine Einverständniserklärung vorzeigen, wird Frau Dr. Uta Müller, Oberärztin für innere Medizin am St. Franziskus-Hospital in Köln Ehrenfeld, oder Frau Dr. Christiane Leischik-Tetzner, ebenfalls Ärztin und Muttereine AFS-Schülers, den Selbsttest durchführen. Assistieren wird Frau Dr. Steffi Silling, Virologin an der Uni Klinik Köln und ebenfalls Mutter eines Schülers der AFS. Wir freuen uns sehr über die Bereitschaft dieser drei Expertinnen.
In der Einverständniserklärung sollten die folgenden Informationen stehen:
Name und Vorname der Testperson: ______________________________________________
Adresse: ____________________________________________________________________
Telefonnummer: ______________________________________ Klasse/Stufe: ____________
Unterschrift bei Volljährigkeit der Testperson:
_______________________________________________________________
Ort, Datum, Unterschrift der volljährigen Testperson
Bzw. Ort, Datum Unterschrift bei Minderjährigkeit der Testperson:


D: Internatsschüler*innen empfehlen wir einen freiwilligen Selbsttest aus der Apotheke oder dem Supermarkt am Sonntagabend oder Montagmorgen zu Hause durchzuführen, da gegeben Falls nötige sofortige Rücktransport nicht möglich ist. Melden Sie sich bitte gerne bei der Schulleitung, wenn die Finanzierung dieses Tests für Sie sehr belastend ist. Wir können die gelieferten Tests nicht mit nach Hause geben, da wir nur 25er Packungen haben und keinen einzelnen Test entnehmen können.

Wir haben bei der BR Köln beantragt, dass uns nach den Osterferien Einzeltests für diese Schülergruppe zu Verfügung gestellt werden. Informieren Sie bitte die Klassen- bzw. Stufenteams, wenn Sie einen Schnelltest mit einem negativen Ergebnis durchgeführt haben. Falls das Ergebnis positiv ist, lassen Sie bitte einen PCR-Test durchführen und schicken Sie ihr Kind nicht in die Schule.


2. Die Testung für die Gruppe C soll am Montag, den 22. März 2021, ab ca. 7:45 vor dem Schulgebäude stattfinden. Alle anderen Tests finden parallel in den Klassen- und Stufenräumen in der 1. und 2. Stunde am Montag, den 22. März 2021, statt.
Vor dieser Testung informieren die Klassen- und Stufenteams die Schüler*innen ausführlich über den Termin, die Freiwilligkeit, die Organisation und Durchführung und die Interpretation der Testergebnisse. Auch Sie können sich vorab gerne mithilfe dieses Films informieren:

https://www.roche.de/patienten-betroffene/informationen-zu-krankheiten/covid-19/sars-cov-2-rapid-antigen-test-patienten-n/

Schließlich noch eine sehr wichtige Information. Die Selbsttests sind freiwillig. Bei Kindern und Jugendlichen bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres können die Eltern Widerspruch gegen die Teilnahme ihres Kindes an der Testung erheben. Bei einem Widerspruchsverfahren müssen nur die Eltern aktiv werden, die tatsächliche Einwände gegen den Test haben. Nutzen Sie dazu das Formular, welches unten auf der folgenden Seite in verschiedenen Sprachen zu finden ist:

https://www.schulministerium.nrw/selbsttests

3. Wie wir vor gute zwei Wochen erfahren haben, können falsch-positive Schnelltestergebnisse – auch die Selbsttests sind Schnelltests – viel Unruhe und auch Ängste in die Schulgemeinde bringen. Aufgrund statistischer Wahrscheinlichkeiten und von Erfahrungen an anderen Schulen gehen wir davon aus, dass es falsch-positive Testergebnisse geben wird.
Alle Schüler*innen mit positiven Testergebnissen werden von der therapeutischen Abteilung begleitet und müssen sich in die Räume B 009 und ggf. den Denkraum begeben. Frau Dr. Leischik-Tetzner wird für diese Schüler*innen einen PCR-Test durchführen. Zudem müssen diese schnellst möglich von ihren Eltern abgeholt werden. Besprechen Sie bitte mit Ihren Kindern, unter welcher Telefonnummer sie in diesem Fall Kontakt aufnehmen können.


Haben Sie Fragen, nutzen Sie bitte die folgenden Mailadresse:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wir wünschen uns natürlich, dass die Tests reibungslos verlaufen werden, gehen aber auch davon aus, dass wir druch den Probedurchlauf viele Erfahrungen sammeln werden, die wir in der Zukunft nutzen können.

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing

Anna´s faires Wintercafé

Das digitale Lernen hat einen besonderen Stellenwert im schulischen Alltag eingenommen. An dieser Stelle stellen wir grundlegende Informationen zum Distanzlernen und Anleitungen zur Verfügung, die den Umgang mit der digitalen Welt erleichtern soll.

 

 

Allgemeines

 

Informationen zu Moodle

"Moodle" ist eine Lernplattform. Diese eignet sich, um den Lernalltag auf Distanz zu organisieren. Lehrkräfte laden wöchentlich Aufgaben hoch, weisen auf besondere Ereignisse hin und können direkt eine Rückmeldung an die Schüler*innen geben.

 

Videokonferenz via "Zoom"

"Zoom" bietet die Möglichkeit, sich per Video zu sehen und auszutauschen. Dies bringt viele Vorteile mich sich: Austausch mit dem Klassenverband, direkter Kontakt zur Lehrkraft, aktive Teilnahme am Unterricht.

Wochenplanvorlage

 

Homeschooling: Besondere Angebote

 

 

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >