Köln/ Nippes den 16.02.22:

Die Auswahl ist getroffen, zwei Schüler*innen aus verschiedenen Gymnasien sind Sieger des Regionalwettbewerbs im Namen von Jugend debattiert 2022.

Auch wenn es die AFS nicht geschafft hat, eine*n Schüler*in in die landesweite Debatte nach Oberhausen zu schicken, haben die Debattanten Ali (EF) und Lorenz (10b), sowie die Jurorinnen Nina und Jule (Q1) sich gut geschlagen. Alle vier waren zusammen mit Herrn Tönnies und neun weiteren Schulen, aus ganz Köln und Umgebung, bei dem besonderen Wettbewerb dabei, bei dem es nicht nur um den Sieg, sondern vor allem auch um den Spaß am Debattieren ging.

Trotz Pandemie konnte der diesjährige Regionalwettbewerb – unter erhöhten Hygieneauflagen - stattfinden. So begann der Debattentag dieses Jahr mit einem Selbsttest und der Begrüßung des Regionalkoordinators, Herrn Robens und dem Schulleiter des Leonardo-da-Vinci-Gymnasiums.

Dann galt es schnell die*den richtige*n Debattenpartner*in für die Qualifikationsrunde zu finden, um sich auf die erste Debatte vorzubereiten. In der Qualifikationsrunde der Sekundarstufe I ging es zum Beispiel darum, ob der Verkauf von Spielzeug-Schusswaffen an Kinder verboten werden sollte. In dieser Debatte debattierte Lorenz Bodenburg mit einer Partnerin aus dem Leonardo-Da-Vinci-Gymnasium. Ali debattierte in der Qualifikationsrunde der Sekundarstufe II die Frage, ob Jugendliche einen Etat im Haushalt der Gemeinde erhalten sollen, über den sie selbst entscheiden dürfen.

Nach den Qualifikationsrunden ging es dann mit den spannenden Finalrunden weiter. Hier wurde diskutiert, ob unsere Schulen zur Eindämmung der Corona-Pandemie wieder geschlossen werden oder Moscheegemeinden in unserer Stadt der Ruf des Muezzins erlaubt werden sollte. Alle Zuschauer schauten und hörten gespannt den Debatten zu.

Vor der Siegerehrung, dem Feedback der Juroren und dem Ende eines ereignisreichen Tages hielt der stellvertretende Bezirksbürgermeister von Nippes eine flammende Rede und ermutigte seine junge Zuhörerschaft, sich weiter politisch zu engagieren. 


Text: Lorenz Bodenburg (10b)
Red.: TÖN

Jugend debattiert ist ein bundesweiter Wettbewerb zur Förderung des politischen Engagements unter Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Schüler*innen messen hier in mehreren Debatten zu aktuellen Fragestellungen ihre Sachkenntnis, ihr Ausdrucksvermögen, ihre Gesprächsfähigkeit und ihre Überzeugungskraft.

Weitere Informationen zum Wettbewerb erhalten Sie hier

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >