Zum wiederholten Mal konnte unser Rollstuhlbasketball-Team den Titel an die Anna-Freud-Schule holen.

 

In einem packenden Spiel dominierte unsere Mannschaft das Team von Bedburg-Hau von Anfang bis Ende.

Eine konzentrierte Defense und ein gutes Zusammenspiel in der Offense waren das Erfolgsrezept.

Durch super Assists auf Peter und Körben von Kris, nachdem seine Mitspieler ihm den Weg öffneten, bewies das AFS-Team ihre Klasse im Rollstuhlbasketball.

Mit einem Halbzeitstand von 30 zu 4 und einem Endstand von 52 zu 17 ließen wir dem Gegner keine Chance.

 

Mit dem Sieg qualifiziert sich unser Team für das Bundesfinale in Berlin vom 03.05. bis 07.05.

 

"Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!!"


Foto: WBK

Text/Red: TÖN

Liebe Eltern und Schüler*innen der Anna-Freud-Schule,


am Dienstag, den 08.03.2022, findet der Schüler*innen-/Elternsprechtag statt, zu dem wir Sie/euch noch einmal
herzlich einladen. Es gelten folgende Regelungen:


1. Die Kolleg*innen werden an diesem Tag in der Zeit von 14.00 Uhr bis 18.30 Uhr für Gespräche zur Verfügung stehen.
2. Die Kolleg*innen, die in Teilzeit arbeiten, sind von 14.00 Uhr bis 16.30 Uhr erreichbar.
3. In den nächsten Tagen können Sie bei den Klassenleitungsteams Gesprächstermine vereinbaren. Dazu teilen Sie bitte zwei Vorschläge mit. Ihr Klassenleitungsteam gibt Ihnen über den endgültigen Sprechtermin
Bescheid.
4. Alle anderen Kolleg*innen, die Pflegeabteilung und die Therapieabteilung eingeschlossen, können gerne im Vorhinein per E-Mail zwecks Terminvereinbarung kontaktiert werden.
5. Die Klassen-/Stufenlehrer*innen bzw. die Klassen-/Stufenleitungsteams werden von Seiten der Schulleitung gebeten, sich vorab über den allgemeinen Leistungsstand der Schüler*innen ihrer Klassen/Stufen bei den
jeweiligen Kolleg*innen zu informieren.
6. Schulschluss ist am Schüler-/Elternsprechtag nach der 6. Stunde. Die Abfahrt der Busse erfolgt um 13.15 Uhr. Das Mittagessen findet in der 2. großen Pause statt.
7. Sollten Sie länger mit einer Kolleg*in sprechen wollen, so ist es in Absprache möglich, schon vorab eine längere Gesprächsdauer anzumelden. Trotz aller Vorplanung und Strukturierung können Wartezeiten nicht
völlig ausgeschlossen werden.
8. Volljährige Schüler*innen müssen, sofern ein Gespräch mit den Eltern ohne Beteiligung dieser Schüler*innen geplant ist, eine schriftliche Einverständniserklärung vorlegen.
9. Wir bitten alle Besucher*innen um einen gültigen Nachweis der 2G+-Regel (geimpft / genesen / tagesaktuell getestet).

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing


Text: GO
Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:
afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige und Schüler*innen,

laut Mitteilung des Deutschen Wetterdienstes und des Landeslagezentrums vom 16.02.2022 wird für den 17.02.2022 das folgende Unwetterereignis erwartet:

verbreitet Sturm- und schwere Sturmböen; in Hochlagen Orkanböen.

Daher hat das Ministerium für Schule und Bildung landesweit Unterrichtsausfall für den 17.02.2022 angeordnet.

Somit bleiben alle Schüler*innen der Anna-Freud-Schule morgen zu Hause. Alle Bustouren sind bereits abgesagt. Die Schüler*innen erhalten in der Regel in ihren Fächern via moodle Arbeitsaufträge.

Wir wünschen, dass bei diesem Unwetter keiner zu Schaden kommt und wir uns am Freitag in der Schule wieder sehen.

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing 


Text: GO

Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler*innen,

nach Karneval ändern sich die Regeln zur Testpflicht an den Schulen in NRW. Insbesondere gilt für die AFS:

„1. Aufhebung der Testpflicht für bereits immunisierte Personen

Ab Montag, 28. Februar 2022, wird die Testpflicht für bereits immunisierte Personen (also geimpfte oder genesene Personen; dazu zählen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und weitere an Schule Beschäftigte) aufgehoben.“…“Wer von der Testung ausgenommen werden will, muss seinen Immunstatus nachweisen können (hier gelten die Regeln, die bis zu den Weihnachtsferien gültig waren). Schülerinnen und Schüler können aber nach persönlicher Entscheidung weiterhin freiwillig an den Testungen teilnehmen.“ …

„3. Testverfahren an Förderschulen

Mit Blick auf die besondere Vulnerabilität der Schülerschaft dieser Schulen ist es geboten und von den Laborkapazitäten her auch leistbar, bei dem eingeführten Lolli-Test-Verfahren zu bleiben.“

Zur Umsetzung dieser Regelung bitten wir Sie/euch, im Laufe der kommenden Woche Nachweise zum möglicherweise geänderten Immunstatus mit zur Schule zu geben bzw. zu nehmen und in der Pflege vorzuzeigen, damit auch alle neu geimpften bzw. neu genesenen Schüler*innen ihren Status aktualisieren.

Mit der Hoffnung, dass nicht nur deutschlandweit, sondern auch an der Anna-Freud-Schule die Zahl der Corona-Erkrankungen wieder sinken wird, wünsche ich Ihnen/euch ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Elke Goldschmidtböing


Text: GO
Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:
afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
liebe Schüler*innen,

das Jahr 2022 ist nicht mehr so ganz jung und wir gewöhnen uns so langsam an den Umgang mit der aktuellen Omikron-Welle. Seit Dezember 2021 sind durchgehend Lehrerinnen und Lehrer aus unserem Kollegium an Corona erkrankt gewesen oder noch erkrankt. Fast alle haben sich dabei innerhalb der Familie infiziert. Neben dem im Winter immer erhöhten Krankenstand im Kollegium und einer erfreulichen hohen Anzahl an Schwangerschaften und Elternzeiten, führt dies leider zu einer ungewöhnlich hohen Anzahl an zu vertretenden Unterrichtsstunden. Dies konzentriert sich aufgrund der Unterrichtsverteilung zu unserem Bedauern in der Abschlussstufe 10 und in der Stufe 9.
Mit dem Ziel gerade in den Abschlussklassen trotzdem eine gute Vorbereitung auf die zentralen Abschlussprüfungen im Mai zu ermöglichen, ist es uns gelungen, ein Nachhilfeinstitut in die Schule zu holen, welches ergänzend Förderunterricht erteilt. Die Maßnahme wir finanziert aus dem Aktionsprogramm Ankommen und Aufholen des Bildungsministeriums.
Die Personalsituation wird sich voraussichtlich im April deutlich verbessern, da Kolleg*innen aus der Elternzeit zurückkehren und wir zuversichtlich sind, ein oder zwei Vertretungsstellen zu besetzten.
Nachdem wir im Januar durch die Pool-Testung an der AFS keine Corona-Infektion nachweisen konnten, sind in dieser Woche auch die Corona-Fälle in der Schülerschaft gestiegen. Am Montag (07.02.22) gab es jeweils ein positives Testergebnis in der Stufe EF und 9 und gestern (09.02.22) ein positives Testergebnis in einer Klasse 8. Wir sind sehr zufrieden mit dem neuen Pool-Testverfahren 2.0, weil die Ergebnisse auch der Einzeltestungen so früh kommen, dass kein großer Aufwand bei der Organisation des Schullalltags entsteht.
Zu dieser geringen Zahl an Fälle durch schulinterne Testungen, gibt es jedoch auch in den Familien unser Schüler*innen Corona-Erkrankungen, die dazu führen, dass Schüler*innen in Quarantäne sind oder selbst erkranken. An dieser Stelle möchte ich Ihnen für ihr sehr rücksichtsvolles Verhalten danken, da diese Erkrankungen nicht zu Ansteckungen in der Schule führten.
In den vergangenen Wochen fehlen aufgrund von Corona-Erkrankungen bzw. Quarantäne im Schnitt immer etwa 10 Schüler*innen. Daher möchte ich die Gelegenheit nutzen, um Vereinbarungen des Distanzlernens in Erinnerung zu rufen. Wenn die Schüler*innen zu Hause gesund genug sind, um lernen zu können, finden sie Aufgaben auf moodle. Falls Sie keine Aufgaben auf moodle finden, teilen Sie dies bitte per Mail den unterrichtenden Kolleg*innen mit. Es ist für uns nicht immer leicht, bei dem hohen zusätzlichen Vertretungsbedarf und damit wechselnden Stundeplänen, sowie der hohe Zahl an fehlenden Schüler*innen den Überblick zu behalten. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir nicht generell Zoom-Übertragungen des Unterrichts vor Ort anbieten können.
Sowohl im Kollegium als auch in der Schülerschaft gab es bislang keine schweren Krankheitsverläufe. Das erleichtert uns sehr, da wir uns zu Beginn der Krise sehr um unsere vulnerable Schülerschaft gesorgt haben. Wir hoffen sehr, dass wir zusammen weiter recht gut durch die Krise kommen. Bleiben Sie gesund!


Herzliche Grüße
Elke Goldschmidtböing


Text: GO

Red.: TÖN

Wichtiger Hinweis: Abonnieren Sie unseren AFS-Blog, um direkt per Mail über neue Blogeinträge informiert zu werden. Den Blog erreichen Sie unter folgender Adresse:

afs-blog.annafreudschule.de

Dazu geben Sie im rechten Bereich Ihren Namen und Ihre E-Mailadresse ein und klicken auf „Abonnieren“. Sie erhalten nun einen Aktivierungslink an Ihre E-Mailadresse, den Sie abschließend noch einmal bestätigen müssen.

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • Banner-Erasmus+Schulen.jpg
  • Banner 1.jpg
  • Banner 2.jpg

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >