Das Bild zeigt die feierliche Eröffnung des BF Belverede als Lernort 2014.Schöne Aussicht: 175 Jahre nach seiner Einweihung ist der Bahnhof Belvedere ein Baudenkmal von besonderer Bedeutung: Als Teil einer der ersten internationalen Eisenbahnverbindungen war es ein offenes Tor zur Welt. Mittlerweile findet sich hier das älteste erhaltene Bahnhofsgebäude Deutschlands. 

Da sich dieser einzigartige Ort in direkter Nachbarschaft zur LVR-Anna-Freud-Schule befindet, lag es auch für AFS-Lehrer StR Steffen Reicke nahe, eine Konzeptidee zu Potential und Perspektive des Denkmals als Außerschulischer Lernort zu entwickeln. Sein Entwurf fand Beachtung und Unterstützung - u.a. von Seiten einer Jury von "denkmal-aktiv" - Das Schulprogramm der Deutschen Stiftung Denkmalschutz.

Das Bild zeigt eine Szene der Video-Installation, die im Rahmen einer Vernissage am Bahnhof Belevedere präsentiert worden ist.Seit der im Sommer 2014 geschlossenen Kooperation mit dem Förderkreis Bahnhof Belvedere e.V. haben sich die Schülerinnen und Schüler der LVR-Anna-Freud-Schule v.a. in künstlerischen Bereichen wie Tanz, Musik, Kunst und Photographie, aber auch Geschichte, Philosophie und Naturwissenschaften intensiv mit dem Bahnhof und verwandten Themen wie Mobilität beschäftigt.

 

News-Archiv und weiterführende Links:

06/2015: BF Belvedere: Vernissage

06/2014: BF Belvedere: Außerschulischer Lernort

Förderkreis Bahnhof Belvedere e.V.

Informationen zum BF. Belvedere als Außerschulischer Lernort auf der Seite des Förderkreises

denkmal-aktiv - das Schulprogramm der "Deutschen Stiftung Denkmalschutz"

 

Bildcredits: A. Klemt, B. Heller, M. Schnorbach / AFS

Die LVR-Anna-Freud-Schule zeichnet sich durch ein buntes und aktives Schulleben aus, an dem die gesamte Schulgemeinde mitwirken und teilhaben kann. Unterrichtliche wie außerunterrichtliche Aktivitäten der Bereiche Sport, Kultur, MINT und Sprache / Gesellschaft, aber auch Klassenfahrten, Feste und Feierlichkeiten tragen das ihre zu einem abwechslungsreichen Programm bei.

Das Bild zeigt das Globophon im Einsatz: Ein Instrument, das Dank Sensoren auf die Bewegungen der Musiker reagiert und sphärische Töne erzeugt.Einen besonderen Schwerpunkt hat die Kultur an der LVR-Anna-Freud-Schule inne. Den Schüler*innen bieten sich vielfältige Möglichkeiten, um ihren kulturellen Interessen nachzugehen, Fähigkeiten zu verfeinern und sich selbst zu verwirklichen. Hierbei erhalten die Schüler*innen soweit Unterstützung, dass sie eventuelle Hürden selbst meistern können. Ein Beispiel ist u.a. das prämierte Projekt "Handy Off Music" - bei dem barrierefreie Musikinstrumente zum Einsatz kommen.

Die Schüler*innen können sich in AGs einbringen wie Theater, Chor, Instrumental / Band oder Tanz, die in Kooperation mit dem Schulpartner WDR auf das einmal jährlich stattfindende Schul-Musical hinarbeiten.

Das Bild zeigt den Bahnhof Belvedere, der in Kooperation mit dem Förderkreis Bahnhof Belvedere e.V. als außerschulischer Lernort der AFS genutzt wird.Ihnen bieten sich aber auch gemeinsame Theater-Besuche nach der Schule, Lesungen, Lehr-, Lern- und Freizeitangebote in der schuleigenen Bibliothek, Foto- und Kunst-Projekte, die u.a. am außerschulischen Lehrort Bahnhof Belvedere einen besonderen Rahmen erhalten...

Dank des Engagements von Schüler*innen und Kolleg*innen hat die LVR-Anna-Freud-Schule bereits mehrere Auszeichnungen für ihr kulturelles Schulleben erhalten. Darunter:

  • Europäischer SchulmusikPreis - SOMM, 2014
  • Sonderpreis "Stark durch Vielfalt" - Starke Schule, 2013
  • Bildungspreis - Deutsche Gesellschaft für Photographie, 2013
  • Sieger in der Sparte "Musik" für Projekt 'Hands Off Music' - Kinder zum Olymp, 2012/13
  • Schule mit dem "bundesweit überzeugendsten Kulturprofil" - Kulturstiftung der Länder / Kinder zum Olymp, 2010

Das Bild zeigt einen NAO-Roboter im Einsatz - tanzend zum Song "Gangnam Style"In einer hochtechnisierten Gesellschaft wie unserer wird der Bereich MINT - Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik - immer wichtiger. Die LVR-Anna-Freud-Schule füllt diesen Schwerpunkt durch verschiedene Angebote mit Leben und ermöglicht es den Schüler*innen, ihrem Interesse nachzugehen, eventuelle Hürden zu überwinden und Kompetenzen weiterzuentwickeln.

Die Schule überzeugt hierbei mit einer guten Ausstattung, geschultem Personal, unterrichtlichen wie außerunterrichtlichen Angeboten und v.a. einem angemessenem Konzept.

Ausstattung und Rahmung:

Die Anna-Freud-Schule verfügt u.a. über zwei gut ausgestattete Computer-Räume, einen Schulgarten, ein Foto-Labor, ein Schüler-Labor sowie barrierefreies Material - z.B. zur gemeinsamen Himmelsbeobachtung.
Alle Klassenräume der AFS sind mit mindestens zwei internetfähigen Rechnern inklusive Druckern ausgestattet. Alle Räume in den Naturwissenschaften sind bereits oder werden in naher Zukunft mit fest installierten Beamern oder Smartboards ausgestattet. Außerdem werden ab Schuljahr 2016/17 versuchsweise zwei Tablet-Klassen eingerichtet.

Im AG-Bereich können unsere Schüler*innen MINT-affine Angebote wie Robotik, Video-Schnitt, Fotografie, Reparatur u.a. wahrnehmen.

Aufgrund der guten Personalsituation und den geschulten Fachlehrer*innen können die NW-Fächer Biologie, Physik und Chemie zuverlässig unterrichtet werden. Wenn Schüler*innen naturwissenschaftliche Methoden und Inhalte vertiefen möchten, können sie das Wahlpflichtfach Naturwissenschaft (NW) als Alternative zu Latein, Französisch und Gesellschaftswissenschaften von der 7. bis 10. Jahrgangsstufe belegen.

Konzept: AFS - Alle forschen selbständig

Das Bild zeigt einen Schüler beim Experimentieren

In den Unterrichtsfächern wird den Besonderheiten und Bedürfnissen unserer Schüler*innen Rechnung getragen: Während im Fach Mathematik individuelle Förderangebote gemacht werden, wird in den Naturwissenschaftlichen Fächern darauf geachtet, dass die Schüler*innen praktische Erfahrungen sammeln bzw. bei Bedarf nachholen und Hilfen erhalten, um möglichst barrierefrei und selbständig zu experimentieren.

Dies ist u.a. im AFS-Schülerlabor möglich, das von der Bayer Science and Education Foundation durch eine Spende von 22.000 € mitfinanziert worden ist. Das Bild entstand im Rahmen eines NW-Projektkurses, in dem sechs Schüler*innen zum selbst gewählten Thema "Rund um's Ei" arbeitsteilig geforscht haben. In Theorie und Praxis beschäftigten sie sich u.a. mit der Statik des Eis, seiner Entstehung, der Funktion von Eiern in Lebensmitteln und kleinen Versuche rund um's Ei.

 

Weitere Informationen zum MINT-Angebot an der AFS

gibt es in dieser Rubrik. Einfach im Menü (linke Seite) die Linktitel anklicken.

 
   
e false false MicrosoftInternetExplorer4

Ausflug auf die Zugspitze

Seit mehr als 10 Jahren besteht das Ski-AG-Projekt der Anna-Freud-Schule bereits und erfreut sich nach wie vor größter Beliebtheit.

In speziellen Skigeräten – man unterscheidet Mono- und Biskigeräte – haben Schülerinnen und Schüler, die nicht stehend Skifahren können, die Möglichkeit, das Gleiten über Schnee, Kurvenlage, Beschleunigung am Hang und Schneegstöber zu erleben. Die Geräte werden dabei zu Beginn immer von erfahrenen Begleitern geführt. Je nach körperlicher Voraussetzungen gelingt es aber auch vielen Schülerinnen und Schülern nach einiger Zeit, völlig selbständig mit den Geräten zu fahren.

In der Skihalle Neuss geht es ab (wärts)!

In der einmal im Monat stattfindenden Ski-AG haben interessierte Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, in der Skihalle in Neuss die Skigeräte zu erproben oder bereits erlangte Fähigkeiten zu vertiefen.

Großartig unterstützt werden diese Tage von der Ford Bank in Köln. Im Rahmen ihres Programms "Community Involvement" stellt sie zu unseren Skiterminen regelmäßig 2-3 Mitarbeiter bereit! Eine sehr wertvolle Kooperation, die beiden Seiten jedesmal tolle Begegnungen ermöglicht und unsere Schule für diese Termine personell entlastet!

Gemeinsam am HangEin besonderes Highlight ist daneben die einmal im Jahr stattfindende Skifahrt nach Unterjoch im Allgäu. Hier sind wir insgesamt fünf Tage auf "richtigen" Pisten unterwegs. Für die Schülerinnen und Schüler bietet diese Fahrt häufig völlig neue Erfahrungen: Eine Bergwelt im Schnee, Wintersportatmosphäre in einem Skigebiet, Sporttreiben unter Gleichgesinnten und nicht zuletzt viel Spaß bei einer mal völlig anderen "Schulveranstaltung".

Dieses Projekt ist allerdings sehr kostenintensiv. Seit jeher finanzieren sich die Projekttage in Neuss und die Fahrt ins Allgäu allein über Spenden.
Auf diese sind wir dringend angewiesen!

Falls Sie also ebenfalls der Meinung sind, dass Skifahren eine tolle Erfahrung ist und diese unseren Schülerinnen und Schüler zu Gute kommen soll, unterstützen Sie uns gerne mit einer Spende. Auch kleinste Beträge sind wertvoll. Bei Spenden ab €50,- stellen wir Ihnen gerne eine Spendenquittung aus.

Richten Sie Ihre Spende bitte an:

Schüler in Biski-Gerät mit Begleitung

Spendenkonto
Förderverein der Anna-Freud-Schule
Sparkasse Köln/Bonn
BLZ: 370 501 98
Kto.-Nr.: 31842065
BIC: COLSDE33
IBAN: DE30 3705 0198 0031 8420 65
Verwendungszweck: SKIPROJEKT AFS (wichtig!)


Für Fragen dazu und alle weiteren Fragen rund ums Skiprojekt der AFS schreiben Sie an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Für Ihr Interesse und eventuelle Unterstützung vorab vielen Dank!

Markus Risters

 

Text: RIS

Bildcredits: AFS

Freunde, Förderer, Partner und Sponsoren der Anna Freud Schule

  • blumen-engels.png
  • fci.png
  • kaufhof-new.jpg
  • logo-wdr-westdeutscher-rundfunk.jpg
  • nationalpark-eifel.png
  • sk-stiftung-kutlur.png

Förderschwerpunkt
körperliche und motorische
Entwicklung (SI + SII)

Ihr Draht
zur LVR-Anna-Freud-Schule
Sekretariat
anna-freud-schule@lvr.de
(0221) 55 40 46-0

> Aufnahmeteam Sek I
> Aufnahmeteam Sek II
> Praktikums-Vergabe

Regelschulberatung

Landesweite Beratungsstelle für inklusiv unterrichtende Schulen im Bildungsbereich Sek I und Sek II
Ausführliche Informationen >

Freiwilliges Soziales Jahr
Bundesfreiwilligendienst

an der AFS
Infos zur Arbeit an der AFS >